Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Am 25. Mai 2018 tritt die auf europäischer Ebene beschlossene Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in Kraft. Sie bringt einige Veränderungen mit sich, die Sie umzusetzen haben. Sie brauchen sich jetzt aber nicht vor unerfüllbaren Aufgaben fürchten, wenn Sie bislang schon für den Datenschutz und Ihre Rolle als Berufsgeheimnisträger sensibilisiert waren und sind. Denn so sind Sie auch gut auf die DSGVO vorbereitet. Das bestehende Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) beinhaltet bereits seit Jahren Regelungen, die ab Mai 2018 für alle EU-Mitgliedstaaten gelten sollen.

Wir haben Ihnen auf dieser Seite eine dreiseitige Checkliste zusammengestellt, die Sie verwenden können, um sich auf das Inkrafttreten der DSGVO vorzubereiten.

Hierzu haben wir den von der Datenschutzkonferenz der Länder veröffentlichten 10-Punkte-Plan sowie die von der Bayerischen und der Bremer Datenschutzbehörde veröffentlichten Informationen zusammengefasst und als Aufgabe in der rechten Spalte der Tabelle dargestellt. In der mittleren Spalte finden Sie unsere Lösungsvorschläge für Sie mit vertiefenden Dokumenten, die wir als Anlagen und Anhänge ebenfalls diesem Schreiben beifügen. Die dritte Spalte dient Ihnen dazu, sich einen Überblick über die erledigten Aufgaben zu verschaffen.